Pressekontakt

Claus Nesemann
Geschäftsführer

Telefon: 0211/ 16 99 6-50

Stärkung des Düsseldorfer Haushaltes durch Millionärssteuer und Erhöhung der Gewerbesteuer

Der Mieterverein Düsseldorf e.V. ist Mitglied im Düsseldorfer Bündnis für eine gerechte Gesellschaft – sozial und ökologisch und setzt sich auch dort für die Belange der Mieterinnen und Mieter in Düsseldorf ein.

Am 14.12.2023  behandelte der Rat der Stadt Düsseldorf seinen Haushalt für das kommende Jahr 2024, der fast 4 Milliarden Euro umfasst. Trotz des überraschenden Überschusses in 2023 ist dieser Umfang des Haushaltes zu gering, um die vielen sozialen und ökologischen Probleme in der Stadt zu lösen. Deshalb fordert das Düsseldorfer Bündnis für eine gerechte Gesellschaft, dass der Rat Maßnahmen ergreift, um die städtischen Einnahmen deutlich zu steigern. Dabei müssen stärkere Schultern mehr tragen. Das bedeutet, dass Multimillionäre höhere Steuerbeiträge für das Allgemeinwohl leisten müssen und Steuerprivilegien für sehr Reiche abgeschafft werden. Der Rat der Stadt soll die Landes- und Bundesregierung auffordern, die Vermögenssteuer für Multimillionäre wieder einzuführen und die Erbschaftssteuer wirksam zu reformieren.

Da der Rat selbst über die Gewerbesteuer entscheidet, wird er aufgefordert, den Gewerbesteuer-Hebesatz anzuheben, zumindest bis Vermögenssteuer und Erbschaftssteuer die kommunalen Haushalte wieder stärken. Hier besteht Handlungsbedarf, da vergleichbare Städte deutliche höhere Hebesätze haben und die Einnahmen dringend benötigt werden für deutlich mehr Investitionen zur Lösung sozialer und ökologischer Missstände.

Entschieden wehren sich die 20 Organisationen im „Düsseldorfer Bündnis für eine gerechte Gesellschaft – sozial und ökologisch“ gegen geplante Kürzungen im Haushalt, weil sie Probleme verschärfen und die Lebensqualität der Bürger*innen verschlechtern. Das gilt insbesondere für die geplanten Kürzungen bei der Förderung der Erziehung in Familien oder bei sozialen Einrichtungen für Obdachlose und Flüchtlinge sowie für eine gute Integrationsarbeit.

In einer Aktion vor dem Rathaus am 14.12.2203  haben Vertreter*innen des Bündnisses auf diese Kernforderungen hingewiesen. Für den Mieterverein Düsseldorf e.V. waren Hans-Jochem Witzke und Claus Nesemann vor Ort.

Hier entlang zur Homepage des Bündnisses

Fotos: Michael Gstettenbauer

 

 

Haben Sie Fragen zu Ihrem Mietverhältnis oder Ärger mit Ihrem Vermieter?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:
Tel  0211/ 16 99 6-0
Email

Hauptgeschäftsstelle

Oststraße 47
40211 Düsseldorf

Telefon: 0211/ 16 99 6-0
Telefax: 0211/ 35 15 11

Email

Öffnungszeiten

Mo. 08:15–13:00  /  14:00-18:00 Uhr
Di.    08:15–13:00  /  14:00-18:00 Uhr
Mi.   08:15–13:00  /  14:00-17:00 Uhr
Do.  08:15–13:00  /  14:00-17:00 Uhr
Fr.    08:15–13.30 Uhr

Telefonische Beratung

Unsere Rechtsberater beraten unsere Mitglieder von Montag bis Samstag in unserer Geschäftsstelle auf der Oststraße. Telefonische Kurzberatung ist daher nur zu bestimmten Zeiten möglich: Telefonzeiten

 

Der Mieterverein Düsseldorf e.V. wird am 16. Januar 2024 genau 125 Jahre alt. Er ist Düsseldorfs größter Verein und er ist der größte Streitschlichter in der Stadt. Zum Start des Jubiläumsjahres zieht der Mieterverein Bilanz in einem Buch, in dem 10 Autoren ausführlich darstellen, was falsch läuft in der Wohnungspolitik in Stadt, Land und Bund.

Mietervereins-Vorsitzender Hans-Jochem Witzke und Geschäftsführer Claus Nesemann haben das Buch heute im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.

Für alle Interessierten steht die Festschrift zum Download bereit.

Downlod

Zur Erstellung der jährlichen Betriebskostenspiegel ist ausreichendes Datenmaterial notwendig.

Bitte unterstützen Sie uns und stellen auch Sie uns Ihre Betriebskosten-Daten zur Verfügung.

Zur Dateneingabe

Sie möchten Energie sparen? Wir möchten Ihnen dabei helfen.

Checken Sie hier ihren Energieverbrauch und erhalten Sie wertvolle Energiespartipps von CO2online

online-checks

Kampagne Mietenstopp

Errechne Deine Mietenbilanz

Mach Deine Mietentwicklung sichtbar und schick sie direkt an Deinen Abgeordneten!

Bilanz errechnen