Pressekontakt

Claus Nesemann
Geschäftsführer

Telefon: 0211/ 16 99 6-50

„Zahlen Sie zu viel Miete?“

Aktion gegen überhöhte Mieten am 26. Juni auf der Schadowstraße 50 (Höhe H&M)

Am 28.06.2023 ab 16:00 Uhr wird der Mieterverein Düsseldorf e.V. zusammen mit dem SPD-Ortsverein und der Bundestagsabgeordneten Dr. Zanda Martens (SPD) erneut darauf aufmerksam machen, dass in Düsseldorf der Verdacht der Überteuerung bei mehr als 25 Prozent der Neu-Vermietungen besteht! Mit der Fragestellung „Zahlen Sie zu viel Miete?“ möchten wir mit den Passanten ins Gespräch gekommen und sie über angemessene Miethöhen aufklären.

Eine von uns in Auftrag gegebene Studie zum Wohnungsmarkt hatte nach Auswertung von mehr als 22.000 Online-Inseraten gezeigt,  dass der dringende Verdacht besteht, dass mehr als 25 Prozent der Neu-Vermietungen gegen die Mietpreisbremse verstoßen. Die Studie des Analyseunternehmens Mietenmonitor UG finden Sie hier

Basis für die Ermittlung der zulässigen Miethöhe ist die Düsseldorfer Mietrichtwerttabelle, die vom Mieterverein Düsseldorf e.V. und von Haus und Grund Düsseldorf e.V. erstellt wurde. Die Mietrichtwerttabelle ist unter www.miete-duesseldorf.de  unentgeltlich abrufbar.

Verschenken Sie kein Geld!

Haben Sie Fragen zu Ihrem Mietverhältnis oder Ärger mit Ihrem Vermieter?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:
Tel  0211/ 16 99 6-0
Email

Hauptgeschäftsstelle

Oststraße 47
40211 Düsseldorf

Telefon: 0211/ 16 99 6-0
Telefax: 0211/ 35 15 11

Email

Öffnungszeiten

Mo. 08:15–13:00  /  14:00-18:00 Uhr
Di.    08:15–13:00  /  14:00-18:00 Uhr
Mi.   08:15–13:00  /  14:00-17:00 Uhr
Do.  08:15–13:00  /  14:00-17:00 Uhr
Fr.    08:15–13.30 Uhr

Telefonische Beratung

Unsere Rechtsberater beraten unsere Mitglieder von Montag bis Samstag in unserer Geschäftsstelle auf der Oststraße. Telefonische Kurzberatung ist daher nur zu bestimmten Zeiten möglich: Telefonzeiten

 

Der Mieterverein Düsseldorf e.V. wurde am 16. Januar 2024 genau 125 Jahre alt. Er ist Düsseldorfs größter Verein und er ist der größte Streitschlichter in der Stadt. Zum Start des Jubiläumsjahres zieht der Mieterverein Bilanz in einem Buch, in dem 10 Autoren ausführlich darstellen, was falsch läuft in der Wohnungspolitik in Stadt, Land und Bund.

Mietervereins-Vorsitzender Hans-Jochem Witzke und Geschäftsführer Claus Nesemann haben das Buch im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.

Für alle Interessierten steht die Festschrift zum Download bereit.

Download

Zur Erstellung der jährlichen Betriebskostenspiegel ist ausreichendes Datenmaterial notwendig.

Bitte unterstützen Sie uns und stellen auch Sie uns Ihre Betriebskosten-Daten zur Verfügung.

Zur Dateneingabe

Sie möchten Energie sparen? Wir möchten Ihnen dabei helfen.

Checken Sie hier ihren Energieverbrauch und erhalten Sie wertvolle Energiespartipps von CO2online

online-checks

Kampagne Mietenstopp

Errechne Deine Mietenbilanz

Mach Deine Mietentwicklung sichtbar und schick sie direkt an Deinen Abgeordneten!

Bilanz errechnen