Pressekontakt

Claus Nesemann
Geschäftsführer

Telefon: 0211/ 16 99 6-50

Laden (fast) so schnell wie Tanken

Eine gute Nachricht für Mieterinnen und Mieter: E-Mobilität funktioniert in Düsseldorf jetzt schon für alle! Auch, wer daheim oder bei der Arbeit noch keine Lademöglichkeit hat, kann etwas für die Umwelt tun – und auf ein E-Auto umsteigen. Dank eines wachsenden Netzes von Schnell-Ladern ist es möglich, rasch Reichweite zu gewinnen – (fast) wie bei einer Tankstelle.

Inzwischen können 100 Kilometer Reichweite in weniger als zehn Minuten geladen werden. Wer den Ladevorgang mit seinen Besorgungen kombiniert, ist schnell wieder flott. Und hat gleichzeitig etwas fürs Klima getan, denn an allen Ladesäulen der Stadtwerke Düsseldorf wird ausschließlich Ökostrom abgegeben. Mehr als 30 Schnell-Ladepunkte sind in Düsseldorf bereits verfügbar – und weitere werden im nächsten Jahr folgen. 

Die neuen 300 Kilowatt Schnell-Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten stehen am Graf-Adolf-Platz 2, am Südring 60, an der Ackerstraße 203 sowie am P+R-Platz Gerresheim (Ratinger Weg). Dazu sind kürzlich in der Pariser Straße 37 an der Grenze von Heerdt und Oberkassel sowie in der Mercedesstraße 22 nahe des Mörsenbroicher Eis zwei Ladeparks mit insgesamt acht Säulen und 16 Ladepunkten installiert worden. Im Frühjahr folgt eine weitere Schnell-Ladesäule an der Hansaallee.

Seit mehreren Monaten sind bereits folgende 50 Kilowatt Schnell-Ladesäulen in Betrieb: Vier Ladepunkte befinden sich an der Cäcilie-Beuken-Straße in Benrath, zwei an der Schuchardstraße in Garath sowie vier weitere auf dem Gelände der Tankstelle am Kreisverkehr Höherweg, gegenüber der Automeile. An diesen 50 kW Schnell-Ladern können 100 Kilometer Reichweite in rund 15 Minuten geladen werden.

Auch für den allgemeinen Ladebedarf bauen die Stadtwerke Düsseldorf die Infrastruktur aus. Denn nicht immer ist die Notwendigkeit des Schnell-Ladens gegeben. Bei längeren Einkäufen, beim Arztbesuch oder während des Aufenthalts im Büro können die Stehzeiten des E-Fahrzeugs gut zum Normal-Laden genutzt werden, das weniger anspruchsvoll bezüglich der Netzanbindung ist.

In Düsseldorf stehen bereits mehr als 300 öffentlich zugängliche Normal-Ladepunkte zur Verfügung – und innerhalb dieses nächsten Jahres sollen viele neue hinzukommen. Konkret ganz neu in Betrieb sind zum Beispiel die Ladesäulen an der Königsallee, auf Höhe der Hausnummern 19 sowie 53-55, an der Benrather Straße 8 oder der Ackerstraße gegenüber von Hausnummer 131.

Die Stadtwerke Düsseldorf AG stellt auf Ihrer Homepage eine immer aktuelle Karte mit allen Ladepunkten in Düsseldorf und darüber hinaus zur Verfügung.
34 Ladepunkte gehen zudem in den nächsten Wochen in der Stadtmitte, in Oberkassel und in Flingern ans Netz. Neue weitere Ladesäulen folgen in allen zehn Stadtbezirken in Laufe des Jahres 2022. Ziel der Stadtwerke ist, das bestehende Netz in den nächsten Monaten konsequent weiter zu verdichten. Das gilt auch für die Ladeinfrastruktur im privaten oder halb-öffentlichen Bereich: Wallboxen für daheim und/oder für Tiefgaragen werden immer beliebter – insgesamt haben die Stadtwerke schon mehr als 1.400 Ladepunkte unter Vertrag.

Die Ladesäulen können mit der Ladekarte der Stadtwerke Düsseldorf oder mit Ladekarten zahlreicher Roamingpartner freigeschaltet werden. Auch das sogenannte Ad-hoc Laden ohne Ladekarte ist möglich. Dafür einfach den QR-Code an den Ladesäulen scannen und nach Eingabe der Zahlungsinformationen Ökostrom tanken.

Wer sich speziell für Wallboxen in Tiefgaragen interessiert, findet mehr Informationen auf den Internetseiten der Stadtwerke Düsseldorf

Haben Sie Fragen zu Ihrem Mietverhältnis oder Ärger mit Ihrem Vermieter?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:
Tel  0211/ 16 99 6-0
Email

Hauptgeschäftsstelle

Oststraße 47
40211 Düsseldorf

Telefon: 0211/ 16 99 6-0
Telefax: 0211/ 35 15 11

Email

Öffnungszeiten

montags + dienstags
8:15 – 18:00 Uhr

mittwochs + donnerstags
8:15 – 17:00 Uhr

freitags
8:15 – 13:30 Uhr

samstags (nur nach Vereinbarung)
9:00 – 13:00 Uhr